Wer nach König Charles III. Staatsoberhaupt werden kann

Britische Thronfolge

Mit dem Tod von Queen Elizabeth II. wird ihr Sohn als König Charles III. Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreiches. Hier lesen Sie, wie sich die britische Thronfolge nun darstellt. Diese ist übrigens nicht nur durch die Geburt, sondern auch durch ein parlamentarisches Statut geregelt. Der zukünftige Herrscher muss außerdem verschiedene Bedingungen erfüllen, etwa Protestant sein. Ein Katholik wäre ausdrücklich von der Thronfolge ausgeschlossen.

Scrollen Sie nach unten!

König Charles III.

geboren 1948, zuvor Prince of Wales, ältester Sohn von Elizabeth II. ( 8. September 2022) und Prinz Philip ( 9. April 2021)

Der 73-Jährige war jahrzehntelang die ewige Nummer eins in der britischen Thronfolge. Nun folgt er als König Charles III. seiner Mutter nach. Schon als Kind wurde er in der Erziehung auf diese Rolle als künftiger König vorbereitet. Nach seinem Studium diente er beim Militär, unter anderem als Pilot der Royal Navy. 1981 heiratete er Diana Spencer. Nach der Trennung 1992 wurde die Ehe 1996 geschieden. 2005 heiratete er dann seine Geliebte Camilla Parker Bowles. Eine seiner zentralen Aufgaben war, insbesondere in den vergangenen Jahren, die Vertretung der Queen bei offiziellen Terminen.

Prinz William

geboren 1982, Prince of Wales, Duke of Cornwall, Cambridge and Rothesay, ältester Sohn von König Charles III. und Diana Spencer ( 31. August 1997)

Prinz William absolvierte das elitäre Eton College. Wie sein Vater leistete er nach seinem Studium Militärdienst, unter anderem als Hubschrauberpilot. 2011 heiratete er die bürgerliche Catherine "Kate" Middleton. Nach der Geburt seines ältesten Sohnes George beendete er 2013 seine Militärkarriere. Durch den Tod seiner Großmutter Queen Elizabeth und die Nachfolge seines Vaters als König ist er nunmehr Nummer eins in der britischen Thronfolge. Nach dem Ende seiner Militärkarriere konzentrierte er sich auf offizielle Repräsentationsaufgaben und karitative Tätigkeiten.

Prinz George

geboren 2013, ältester Sohn von Prinz William und Herzogin Catherine

Der neunjährige Prinz steht nun an zweiter Stelle der britischen Thronfolge. Er besuchte die St Thomas’ School im Londoner Stadtteil Battersea. Seit dem Schuljahr 2022/23 geht er nach dem Umzug der Familie vom Kensington-Palast nach Windsor in die Lambrook School in Berkshire, westlich der Hauptstadt.

Prinzessin Charlotte

geboren 2015, zweites Kind von Prinz William und Herzogin Catherine

Die Siebenjährige besuchte, ebenso wie ihr älterer Bruder George, zunächst die St Thomas’ School und geht aktuell in die Lambrook School. Sie ist nun Nummer drei der britischen Thronfolge.

Prinz Louis

geboren 2018, drittes Kind von Prinz William und Herzogin Catherine

Der Vierjährige steht nun an vierter Stelle der Thronfolge – als erster britischer Prinz hinter seiner Schwester. Das macht der Succession to the Crown Act (2013) möglich – nun können auch ältere Töchter vor ihren jüngeren männlichen Geschwistern britisches Staatsoberhaupt werden. Prinz Louis besucht die Vorschule der Lambrook School.

Prinz Harry

geboren 1984, eigentlich Henry, Duke of Sussex, zweiter Sohn von König Charles III. und Diana Spencer ( 31. August 1997)

Prinz Harry war als "Party-Prinz" in seiner Jugend mit Alkoholkonsum und Kneipenbesuchen regelmäßiger Gast in der britischen Regenbogen-Presse. Für einen Skandal sorgte 2005 ein Partybesuch, bei dem er verkleidet in deutscher Uniform mit Hakenkreuz-Binde auftrat. Wie sein Bruder und Vater schlug auch er zunächst eine militärische Laufbahn ein und war unter anderem in Afghanistan eingesetzt. Auch er schloss eine Pilotenausbildung ab. 2018 heiratete er die US-Schauspielerin Meghan Markle. Das Paar zog nach Amerika und legte die offiziellen Ämter als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurück. Die Nummer fünf der Thronfolge rief 2014 die "Invictus Games", ein Sportevent für körperlich versehrte Soldaten, ins Leben.

Archie Mountbatten-Windsor

geboren 2019, ist der erste Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan

Der Dreijährige – hier auf einem Foto aus 2019 – besitzt neben der britischen auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Er steht an sechster Stelle der Thronfolge.

Lilibet Mountbatten-Windsor

geboren 2021, ist das zweite Kind von Prinz Harry und Herzogin Meghan

Der erste Vorname von Nummer sieben in der Thronfolge geht auf den Kosenamen der verstorbenen Queen Elizabeth II. zurück. Auch sie ist US-amerikanisch-britische Doppelstaatsbürgerin.

Prinz Andrew

geboren 1960, Duke of York, ist das dritte Kind von Elizabeth II. ( 8. September 2022) und Prinz Philip ( 9. April 2021)

Prinz Andrew steht an achter Stelle der Thronfolge. Für einen Skandal sorgten seine möglichen Verbindungen zu dem verstorbenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein sowie Missbrauchsvorwürfe – im Zuge dessen gab er seine militärischen Ehrentitel ab.

Prinzessin Beatrice

geboren 1988, ist die ältere Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson

Die 34-Jährige steht an neunter Stelle der Thronfolge. Sie engagiert sich für diverse wohltätige Zwecke.

Sienna Elizabeth Mapelli Mozzi

geboren 2021, ist das erste Kind von Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi

Die Nummer zehn der Thronfolge heißt Sienna Elizabeth Mapelli Mozzi. Sie kam in London zur Welt und wurde im Frühling 2022 in kleinem Kreise in der Chapel Royal im St James's Palace getauft.

Prinzessin Eugenie

geboren 1990, ist die jüngere Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson

Wie ihre Schwester Beatrice unterstützt auch die Nummer elf der Thronfolge wohltätige Projekte.

August Brooksbank

geboren 2021, ist der Sohn von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank

August Brooksbank steht an zwölfter Stelle der Thronfolge.

Prinz Edward

geboren 1964, Earl of Wessex, ist der jüngste Sohn von Elizabeth II. ( 8. September 2022) und Prinz Philip ( 9. April 2021)

Prinz Edward steht an 13. Stelle der Thronfolge.

James Mountbatten-Windsor

geboren 2007, ist das zweite Kind von Prinz Edward und Sophie Rhys-Jones

James Mountbatten-Windsor steht an 14. Stelle der Thronfolge.

Louise Mountbatten-Windsor

geboren 2003, ist das erste Kind von Prinz Edward und Sophie Rhys-Jones

Louise Mountbatten-Windsor steht an 15. Stelle der Thronfolge.

Fotos: APA (8), Imago (5), Wikimedia, Adobe Stock

Digitale Aufbereitung: Carina Steinegger, Jonas Binder