Seine politische
Karriere in Bildern

Hermann Schützenhöfer

1970
Nach einer kaufmännischen Lehre und Nebenjobs bei mehreren Lokalzeitungen dockt Hermann Schützenhöfer bei der Jungen ÖVP an, wo er zunächst für deren Zeitschrift arbeitet. Am 1. September wird er mit 19 Jahren Landessekretär, danach ist er von 1976 bis 1979 JVP-Landesobmann. 

1978
Unter Obmann Franz Wegart, den er später seinen "politischen Ziehvater" nennt, wird Hermann Schützenhöfer Landessekretär des steirischen ÖAAB, ein Jahr später Kammerrat in der Arbeiterkammer.

Die Bünde sind dann ein Segen, wenn das Primat der Partei ohne jede Diskussion im Vordergrund steht. Aber die ÖVP ist, wie sie ist: Wie jede Partei lebt sie vom Erfolg, es gibt nichts Erfolgreicheres als den Erfolg.

1981
Im Alter von 29 Jahren zieht der Südoststeirer als Abgeordneter für die Volkspartei in den Steiermärkischen Landtag ein.

1984
Der junge Landtagsabgeordnete und Arbeitnehmervertreter macht mit der Forderung nach der Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns in der Höhe von 1500 Euro brutto auf sich aufmerksam – und stößt auf Widerstand in der eigenen Partei.

1994
Schützenhöfer wird VP-Klubobmann im Landtag, in dem seine Fraktion seit der Wahl 1991 nicht mehr über die absolute Mehrheit verfügt.

Es ist nicht mehr so die feine Klinge. Wenn ich an einen Bernd Schilcher denke oder Richard Piaty oder auch die Rededuelle etwa zwischen Lopatka und Flecker, mit einem gewissen Spieltrieb ausgestattet. Ich bin ja mit vielen, auch mit Flecker, immer gut ausgekommen.
über die Debattenkultur im Landhaus

1995
Nach der Landtagswahl sind ÖVP und SPÖ nahezu gleichauf. Landeshauptmann Josef Krainer jun. zieht sich zurück, ihm folgt Waltraud Klasnic. Hermann Schützenhöfer wird Nachfolger von Franz Hasiba als Obmann des steirischen Arbeiter- und Angestelltenbundes (ÖAAB), dessen Geschäfte er schon seit 1991 führt.

2000
Nach ihrem erdrutschartigen Wahlsieg holt Waltraud Klasnic Hermann Schützenhöfer in die Landesregierung. Seine Ressorts: Personal, Jugend, Pflichtschulen und Wohnbau. Nach Gerhard Hirschmanns Wechsel zur Estag 2003 übernimmt er den Sport und den Tourismus.

Ich hab immer alles gesagt, was ich mir gedacht hab. Dafür hab ich schon oft meine Watschen gekriegt.

2005
Franz Voves (SPÖ) "dreht" bei der Landtagswahl die Steiermark, Waltraud Klasnic tritt als Landeshauptfrau und ÖVP-Chefin zurück. Hermann Schützenhöfer übernimmt die am Boden liegende Partei und wird Landeshauptmann-Stellvertreter.

Ich habe 2005 unter Einsatz all meiner Kraft – und das hat mich wahrscheinlich Jahre meines Lebens gekostet – die Partei vor dem Untergang bewahrt, gemeinsam mit anderen.

2006
Beim Landesparteitag der steirischen ÖVP im März in der Schwarzlhalle Unterpremstätten wird Schützenhöfer mit 98,6 Prozent offiziell zum Parteiobmann und zu Waltraud Klasnics Nachfolger gewählt.

Die katholische Soziallehre ist mein Fels in der Brandung.

2007
Das Klima zwischen der Voves-SP und der Schützenhöfer-VP ist extrem frostig, gegenseitige Angriffe stehen auf der Tagesordnung. Anlass dafür geben unter anderem die Themen Estag, Herberstein-Affäre, Strompreis und die umstrittene SPÖ-Stiftung.

Franz Voves ist ausgezogen, um die Reichen zu suchen, und hat hinter dem Buschen sich selbst gefunden.

2010
Bei der Landtagswahl bleibt die ÖVP knapp hinter der SPÖ, die weiter den Landeshauptmann stellt. Voves und Schützenhöfer besiegeln eine "Reformpartnerschaft".  In den folgenden Jahren wird die Abschaffung des Proporzsystems, die Verkleinerung des Landtags und schließlich auch die Bezirks- und Gemeindestrukturreform umgesetzt.

Wir sind gewählt, um zu arbeiten, der Streit muss ein Ende haben.

2013
Persönliches Highlight für den Vize-Landeshauptmann und Tourismusreferenten: Schladming ist Austragungsort der alpinen Ski-Weltmeisterschaft. Die undurchsichtige Finanzierung und die Millionen-Investitionen des Landes werden zwei Jahre später vom Rechnungshof scharf kritisiert werden.

Jänner 2015
Die Gemeindestrukturreform tritt in Kraft, statt 542 hat die Steiermark nur noch 287 Gemeinden. Die Reform ist das Herzstück der neuen freundschaftlich-konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Landeshauptmann Voves und seinem Stellvertreter Schützenhöfer.

Mai 2015
Die Landtagswahl beschert SPÖ und ÖVP massive Verluste. Franz Voves bleibt zwar knapp Erster, tritt aber von allen politischen Funktionen zurück und überlässt dem Zweiten Hermann Schützenhöfer den LH-Sessel. Erstmals regiert die ÖVP in einer echten Koalition mit der SPÖ, bei der Michael Schickhofer das Ruder übernimmt.

Die SPÖ hat sich entschieden, mich für fünf Jahre zum Landeshauptmann zu wählen.

Juni, Oktober 2015
Erste Bewährungsproben für den Landeshauptmann als Krisenmanager: Die Amokfahrt in der Grazer Innenstadt und der Flüchtlingsansturm an der Südgrenze rücken die Steiermark in den Fokus der internationalen Berichterstattung.

2017
Beim VP-Landesparteitag in Graz erzielt Hermann Schützenhöfer mit 99,5 Prozent sein bisher bestes Ergebnis.

2019
Schützenhöfers ÖVP stimmt im Landtag mit der FPÖ und den Grünen für vorgezogene Wahlen, die im Dezember stattfinden. Dabei wird die ÖVP mit 36 Prozent der Stimmen klare Nummer eins und bildet mit der SPÖ unter Anton Lang eine Koalitionsregierung. Nun ist Schützenhöfer auch vom Wähler als Landeshauptmann legitimiert.

Wie oft habe ich schon zu meiner Frau gesagt, ich will das haben, und habe es nicht gekriegt.

2020
Nach Ausbruch der Corona-Pandemie beschließt die Landesregierung die Verschiebung der am 22. März geplanten Gemeinderatswahlen. Einen Tag zuvor hatte Schützenhöfer dies noch ausgeschlossen. Am Ende des Jahres spricht er sich als einer der ersten Politiker für eine Impfpflicht zur Bekämpfung der Pandemie ein.

Ich lese Edgar Wallace und übe die Pension.
über seine freien Abende im Lockdown

2021
Die Steiermark hat im ersten Halbjahr den Vorsitz der LH-Konferenz inne. Schützenhöfer und der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) bilden eine wichtige Achse in der Pandemiebekämpfung. Die Macht der Landeschefs gipfelte in der Einführung der gesetzlichen Impfpflicht.

Die Gesundheit ist nicht alles. Aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

2022
Hermann Schützenhöfer feiert in den Grazer Kammersälen verspätet seinen 70. Geburtstag bei einem großen Fest mit viel politischer Prominenz. Drei Wochen später gibt er seinen Rückzug als Landeshauptmann (mit Juli) bekannt.

Fotos: APA/Erwin Scheriau, Büro Schützenhöfer, Harry Stuhlhofer, Archiv STVP, Helmut Utri, Heimo Binder (3), Lunghammer, Peter Phillip (2), APA/Markus Leodolter, Jürgen Fuchs (2), Gernot Eder (3), STVP, Alexander Danner, APA/Helmut Fohringer, Leona Leitgeb.

Zusammengestellt von Wilfried Rombold, Aufbereitung: Jonas Pregartner und Silke Ulrich.